Neubau auf 60 Pfählen

Dienstag, 24 April 2018 20:20 geschrieben von 
MIT SPEZIALGERÄT WERDEN DIE PFÄHLE IN DEN BODEN GEDRÜCKT. AUF IHNEN WIRD DER ERWEITERUNGSBAU ERRICHTET MIT SPEZIALGERÄT WERDEN DIE PFÄHLE IN DEN BODEN GEDRÜCKT. AUF IHNEN WIRD DER ERWEITERUNGSBAU ERRICHTET MESSERSCHMIDT


Fertigstellung der Markterweiterung 2018 geplant

Der Edeka-Markt bleibt mitten im Dorf. Das ist dem Betreiber Michael Paasch wichtig, wenn er über den Baufortschritt zwischen Bundesstraße und Schmiederedder spricht. „Andere Märkte müssten raus auf die grüne Wiese, weg aus dem Dorf, wenn sie erweitert werden“, sagt er. „Nicht bei uns. So bleibt unser Dorfzentrum lebendig“, betont Paasch.

Am 1. April 1934 eröffnete der Kaufmann Georg Paasch in Fleckeby an der Bundesstraße 76 einen Gemischtwarenladen. Inhaber ist mittlerweile sein Enkel Michael Paasch, der gemeinsam mit seiner Frau Martina das Unternehmen jetzt weiter voranbringt. Nach einer langen Vorplanung laufen seit wenigen Wochen die Arbeiten rund um den bestehenden Markt, dessen Verkaufsfläche auf rund 1200 Quadratmeter nahezu verdoppelt wird. Die bekannten Parkflächen bleiben erhalten, werden sogar auf rund 80 Stellflächen erweitert. Diese entstehen in unmittelbarer Nähe zu Paaschs Wohnhaus. An einen Neubau ihres Eigenheims dachten die Marktbetreiber dennoch nicht. Das Geld wollte Michael Paasch lieber in die Zukunft seines Betriebes und des Dorfes stecken, betont er. Edeka selbst werde sich nicht direkt an dem Bauvorhaben beteiligen, sondern unterstützt bei der Planung und Umsetzung.

Die Zufahrt auf den Parkplatz über die Bundesstraße bleibt erhalten, wird aber optimiert. Zusätzlich entsteht eine weitere Zufahrt auf das Gelände vom Schmiederedder. Die bisherige Verbindung zum Schmiederedder werde künftig nur noch für das Be- und Entladen der Lieferfahrzeuge genutzt werden.

Michael Paasch ist stolz darauf, dass für sein Bauprojekt nahezu ausschließlich örtliche Firmen zum Einsatz kommen. Bei der Vorbereitung des Baugeländes für den neuen Markt mussten jedoch Spezialisten aus Stade hinzugezogen werden, denn der Neubau wird auf einem Moorloch errichtet. „Dafür sind 60 Bohrpfähle erforderlich, die von schwerem Gerät rund elf Meter tief in den Boden gedrückt werden – das Ganze erschütterungsfrei und mit wenig Lärm. Der dadurch entstehende Hohlraum wird zum fertigen Pfahl ausbetoniert.

Die Erweiterung ist während des laufenden Betriebes geplant, eine Schließung wird es nicht geben, so Michael Paasch. Der neue Frischemarkt wird übersichtlicher werden, verspricht der Betreiber, die Gänge breiter, das Sortiment umfangreicher. Die Post bleibt erhalten, auch an dem kostenlosen Lieferservice für seine Kunden hält Paasch fest. „Wenn Kunden Wünsche und Vorschläge für weitere Dienstleistungen und Angebote haben, können sie sich gerne melden“, so der Fleckebyer Unternehmer. Die Öffnungszeiten werden erweitert, vor allem am Sonnabend solle es noch kundenfreundlicher werden.

Quelle: www.shz.de, Eckernförder Zeitung vom 24.04.2018, Achim Messerschmidt

Letzte Änderung am Dienstag, 24 April 2018 05:24
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Ähnliche Artikel

  • Besser einkaufen in Fleckeby

    Ladenfläche soll von 800 auf 1200 Quadratmetern vergrößert werden / Betreiber hofft auf schnelles Verfahren

    Lange musste der Bauausschuss am Dienstagabend nicht über die Erweiterungspläne von Michael Paasch und seinen Edeka-Markt diskutieren. Heute wird die Gemeindevertretung abschließend über den Entwurf der Bebauungsplanänderung und die öffentliche Auslegung des B-Planes beschließen.