Kunstinitiative im Aufwind

Montag, 16 April 2018 21:59 geschrieben von 
DIE KÜNSTLER INGA TIETJE, MARTIN KRAY, MERLE WITTCHOW, JULIA SCHAMBACH, MICHELLE SCHAMBACH UND HANS KRÖNER (V.L) STELLEN AM SONNTAG IN DER SCHLEI-LIESEL IN GÜBY AUS. DIE KÜNSTLER INGA TIETJE, MARTIN KRAY, MERLE WITTCHOW, JULIA SCHAMBACH, MICHELLE SCHAMBACH UND HANS KRÖNER (V.L) STELLEN AM SONNTAG IN DER SCHLEI-LIESEL IN GÜBY AUS. MESSERSCHMIDT


Ausstellung der Kunstinitiative Fleckeby am Sonntag, 11 bis 17 Uhr, in der Schlei-Liesel in Güby

Bei der jungen Kunstinitiative geht es Schlag auf Schlag. Rund sechs Wochen nach ihrer ersten Ausstellung im „One Way“ in Fleckeby haben die kreativen Köpfe bereits ihre zweite Ausstellung organisiert: Am Sonntag, 15. April, werden die Bilder und Fotografien von 11 bis 17 Uhr im Restaurant Schlei-Liesel in Güby zu sehen sein. Neben der Initiatorin Merle Wittchow, Martin Kray, Katelijn Klaes und Julia Schambach, die schon bei der ersten Vernissage ihre Werke präsentiert haben, sind auch einige Künstler neu dabei, für manche ist es sogar das erste Mal, dass sie ihre Arbeiten öffentlich präsentieren.

„Auch bei unserer zweiten Ausstellung wollen wir jungen Künstlern die Chance geben, sich und ihre Werke zu zeigen“, sagt Malerin und Zeichnerin Merle Wittchow. Viele würden lieber im eigenen Kämmerlein für sich arbeiten, trauten sich nicht, ihre Kunst zu zeigen, bestätigt auch Martin Kray: „Wir wollen kein Konkurrenzdenken, sondern sehen den anderen vielmehr als Bereicherung.“ Die Kunstinitiative sei dafür genau die richtige Gruppe, es gebe keine Verpflichtung, wer mitmachen will, mache mit. Merle Wittchow selbst malt und zeichnet mit Ölfarbe, Aquarell, Acryl, Kohle, Tinte und Buntstiften. Martin Kray wird am Sonntag die Vielfalt seines Könnens zeigen, dazu gehören ebenso großformatige Bilder mit Edelstahlelementen wie Steinfiguren.

Als „intuitive Kunst“ bezeichnet Inga Tietje ihre Bilder. „Ich male aus dem Bauch heraus“, fasst es die Osterbyerin kurz zusammen. Es gehe darum, sich einfach von den Gefühlen leiten zu lassen – ohne Absicht und ohne Planung – um auf einem leeren Bogen Papier ein Werk zu beginnen.

Julia Schambach aus Eckernförde fotografiert, besonders Tier- und Menschenmotive haben es ihr angetan. Zuletzt machte sie Aufnahmen von „Imara La Perla“ am Falckensteiner Strand . Die Lusitano-Stute spielt in der aktuellen „Wendy“-Verfilmung das Pferd „Dixie“. Gemeinsam mit ihrer Frau, Michelle Schambach, fertigt Julia Schambach auch die Kostüme und Kleider für die Foto-Shootings an. Wenn Michelle Schambach Bilder entwirft, dann sitzt sie am PC oder am Grafik-Tablet und gestaltet mit den Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung fantastische Welten.

Ganz jung im Geschäft ist Katelijn Klaes. Von ihren photorealistischen Zeichnungen, die sie auch schon im „One Way“ zeigte, schwärmen ihre Kollegen: „Tolle Arbeiten der jungen Künstlerin“, betont Merle Wittchow.

Schon bei internationalen Ausstellungen war Hans Kröner präsent. Der Maler aus Ahrensberg hat viele Länder, unter anderem den Iran, bereist und sich von anderen Künstlern inspirieren lassen. Außerdem werden die beiden Maler Tom Dieck aus Borgwedel in Güby und die Kielerin Liliana Botezatu ihre Arbeiten zeigen. Heidi König aus Fleckeby stellt aus Filz praktische Utensilien für den Alltag her.

Quelle: www.shz.de, Eckernförder Zeitung vom 13.04.2018, Achim Messerschmidt

Letzte Änderung am Montag, 16 April 2018 06:02
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok