Donnerstag, 06 September 2018 19:14 geschrieben von 

Das sagte der stellvertretende Vorsitzende, Ulrich Gaida, auf dem Sommerfest der Fleckebyer Siedler am Wochenende. „Junge Leute rücken, wie in allen Vereinen, nicht mehr nach. Deswegen ist schön, dass die älteren Mitglieder da sind.“ Einige von ihnen wurden auf dem Fest für ihre langjährige Zugehörigkeit geehrt. Elke und Wolfgang Gaida sind seit 40 Jahren dabei, Hildegard Jensen sowie Birgit und Manfred Medeke sind seit 30 Jahren Mitglied und für 20-jährige Treue zu den Fleckebyer Siedlern wurde Matthias Bach ausgezeichnet.

Der Zusammenhalt bei den Feiern gefällt Wolfgang Gaida. „Man kennt sich untereinander. Jedes Fest ist angenehm“, sagte auch Elke Gaida. Auch am Wochenende war nach den Ehrungen nicht Schluss: Es folgte ein gemeinsames Essen im Vereinsheim des Wassersportvereins. Hafenmeister Wolfgang Schulz hatte gekocht, es gab Burgunderbraten, Kasslerbraten, Sauerkraut nach Fleckebyer Art und selbstgemachte Remoulade.

Das soziale Umfeld ist nicht der einzige Vorteil einer Mitgliedschaft bei den Siedlern, betonte Otto Mees, Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Rieseby und stellvertretender Kreisvorsitzender. Unter anderem sei eine private Grundstückshaftpflichtversicherung im Mitgliedsbeitrag enthalten und eine Rechtsberatung gebe es.

Quelle: www.shz.de, Eckernförder Zeitung vom 06.09.2018, rit

Letzte Änderung am Donnerstag, 06 September 2018 07:20
Gelesen 556 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok