Dorffest rund um den Staffelstab

Montag, 28 Mai 2018 18:10 geschrieben von 
DAS TEAM DER CAFÉTERIA WAR IMMER GUTER LAUNE. SEIN KUCHEN KAM BESTENS BEI ZUSCHAUERN UND SPORTLERN AN. DAS TEAM DER CAFÉTERIA WAR IMMER GUTER LAUNE. SEIN KUCHEN KAM BESTENS BEI ZUSCHAUERN UND SPORTLERN AN. Messerchmidt


Fleckebyer Dorffest am Wechselpunkt zum Lauf zwischen den Meeren / Fleckebyer Teams auf den Plätzen 73, 433 und 499

„Und die Badehose nicht vergessen“, so lautete am Sonnabend noch der heißeste Tipp für alle die, die sich auf den Weg zum Waldsportplatz im Louisenlunder Weg machen wollten. Denn die Veranstalter des Dorffestes, Sportverein und Gemeinde, hatten am Wechselpunkt zum Lauf zwischen den Meeren angesichts des wolkenlosen Himmels spontan entschieden, eine Wasserrutsche aufzubauen.

„Die hat es vor einigen Jahren hier beim Fest schon mal gegeben“, sagte die SV-Vorsitzende Frauke Kann, das wollte man bei dem Wetter endlich wiederholen. Aus dem Bauhof habe man dann große Planen herbeigeholt und mit ordentlich Wasser und Seife für ein tolles Rutschvergnügen gesorgt - neben Hüpfburg und Kletterberg die größte Attraktion für die Kinder.

Wahrscheinlich hätte sich auch der eine oder andere Läufer eine derartige Erfrischung gewünscht, denn auf der Strecke herrschten gerade zur Mittagszeit hochsommerliche Temperaturen. Gegen 12.15 Uhr erreichten die ersten Staffeln den sechsten Wechselpunkt. Empfangen wurden sie von zahlreichen Zuschauern, darunter auch Mitglieder der Gemeindevertretung, die Medaillen an die ausgepowerten Läufer überreichten. Für Natur und Landschaft hatten die Sportler dennoch einen Blick. „Eine schöne Etappe, mit viel Blick aufs Wasser“, sagte Alexander Wessollek vom Team der Berliner Feuerwehr, der in Fahrdorf auf die 8,2 Kilometer lange Strecke nach Fleckeby ging.

Unter den Teams auch zwei Mannschaften des SV Fleckeby, die die Plätze 73 und 499 belegten, sowie eine Mannschaft der örtlichen Grundschule, die als 433. in Damp ankam.

Während die Athleten ein auf der rund 95 Kilometer langen Strecke einzigartiger Empfang erwartete, bekamen die Besucher auf der Festwiese ein buntes Programm geboten. Die Grundschule servierte fruchtige Cocktails und schminkte die Kinder, beim Kindergarten Rosenrot konnten die Mädchen und Jungen nach kleinen Edelsteinen im Sand suchen. Erstmals dabei war die Kinderkirche. Unter dem Motto „Gut behütet“ bastelten Manuela und Stefan Bendkowsky Papierhüte mit den Kindern. Der Wassersportverein stellte sich ebenso vor wie das Louisenlunder THW.

Auch Firmen aus der Gemeinde präsentierten sich mit Aktionen auf dem Dorffest. Am Grill versorgte die Freiwillige Feuerwehr die Besucher mit Steaks und Würstchen. Premiere auf dem Fest feierte das Original Schleiblasorchester unter Leitung von Tobias Mager. Immer gut zu tun hatte das Team in der Caféteria. Aus über 30 verschiedenen Kuchen konnten die Besucher und Sportler auswählen, gegen 16 Uhr hieß es dann: „ausverkauft“. Auch die knapp 20 Liter Waffelteig waren restlos verbraucht.

Quelle: www.shz.de, Eckernförder Zeitung vom 28.05.2018, Achim Messerschmidt

Letzte Änderung am Montag, 28 Mai 2018 08:14
Gelesen 747 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok