Fleckebyer fahren auf den Winter ab

Montag, 05 März 2018 16:59 geschrieben von 
LOCKER ZEHN KINDER PASSTEN AUF DEN GROSSEN TRECKERREIFEN, MIT DEM ES BERGAB GING. LOCKER ZEHN KINDER PASSTEN AUF DEN GROSSEN TRECKERREIFEN, MIT DEM ES BERGAB GING. MESSERSCHMIDT


Grundschüler tauschen Klassenzimmer gegen Rodelberg / 130 Mädchen und Jungen genießen die weiße Pracht

Des einen Freud, des anderen Leid: Während die Autofahrer über glatte Straßen fluchen und Hauseigentümer Gehwege frei schippen, freuen sich die Kinder über die weiße Pracht. Und Dauerschnee im Norden, das gibt es ja auch nicht jedes Jahr. Daher beschloss das Kollegium der Fleckebyer Grundschule kurzerhand, den Unterricht gestern sausen zu lassen und mit allen rund 130 Schülern auf den Rodelberg im Herweg zu gehen. Der Schulranzen konnte also zuhause bleiben, stattdessen zogen die Mädchen und Jungen Schlitten, Bobs, Po-Rutsch und Autoreifen hinter sich sich her. Lehrer Henning Hoersch hatte sogar sein Snowboard dabei, Kollege Timm Sierks ein Kanu. Viele Eltern hatten sich auch bereit erklärt, die Lehrer bei dem Ausflug zu begleiten.

Mächtig Spaß hat die muntere rotbäckige Rasselbande. Unermüdlich wurden die Schlitten nach der kurzen flotten Fahrt wieder nach oben gezogen. „Aus dem Weg“ hörte man dann immer wieder von oben rufen und schon sauste der nächste Schüler, bäuchlings oder sitzend, den Berg hinab.

Unten angekommen wich das Grinsen aber schnell aus dem Gesicht, denn nun ging es wieder bergauf mit dem Schlitten. Gleich mehrere Helfer brauchte es, um den großen Treckerreifen, auf dem locker zehn Kinder Platz fanden, hochzuhieven. Wer gar nicht mehr konnte, den zog Gerhard Wagner mit dem Quad den Rodelberg wieder hoch.

Quelle: www.shz.de, Eckernförder Zeitung vom 03.03.2018, Achim Messerschmidt

Letzte Änderung am Montag, 05 März 2018 07:07
Gelesen 361 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok