Lesungen auf Louisenlund mit Nils Aulike

Montag, 28 August 2017 21:25 geschrieben von 
Nils Aulike Nils Aulike

LESUNGEN AUF LOUISENLUND

mit Nils Aulike

Di., 12.09.17, 19.30 Uhr

Eintritt gegen Hutspende (5-7 Euro erbeten)

Die Harzreise von Heinrich Heine

Heinrich Heine (1797-1856), dem gerne das Attribut des „letzten Dichters der Romantik“ zugeschrieben wird, zählt zu den Schriftstellern Deutschlands, die sich einen stets eigenen durch Leichtigkeit ausgezeichneten Blick auf die Welt bewahrt haben. Lyrik, Feuilleton, Essays, Satiren, Polemiken und auch der Reisebericht sind die Äußerungsformen dieses außergewöhnlich scharfsinnigen Kritikers seiner Zeit, dessen Interesse nie nur einem Schublädchen galten, sondern gleich der ganzen Inneneinrichtung. Wie unkonventionell er dabei vorging, läßt sich auch an der berühmten vierwöchigen „Harzreise“, die Heine als Student 1824 unternahm, ersehen: Reisebericht, Psychogramm von Menschen und Regionen, Bestandsaufnahme einer Ecke der deutschen Seele, oft humorig, zuweilen harsch, weitblickend wie die Aussicht vom Brocken und manchmal gänzlich 'unromantisch': „Die Stadt selbst (Göttingen) ist schön und gefällt einem am besten, wenn man sie mit dem Rücken ansieht.“

Nils Aulike ist Vorleser und Kulturarbeiter. Seit 2007 leitet er das Kultur- und Kommunikationszentrum Hansa48 in Kiel.

Weitere Termine 2017 und 2018

jeweils 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00,
Eintritt gegen Hutspende (5-7 Euro erbeten):

Mi., 18.10.17

Der heilige Abend von Adalbert Stifter (1805-1868). Erzählung von 1845.

Di., 28.11.17

Lyrik und Prosa des Ersten Weltkrieges, Tagebucheinträge aus dem Zweiten Weltkrieg

Di., 13.02.18

'Viel Gutes' von Klabund (1890-1928). Gedichte und Kurzprosa.

Letzte Änderung am Donnerstag, 28 September 2017 05:48
Gelesen 111 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.